• „Die Stadt ist ein Bauwerk größten Maßstabs und ihre Planung ist eine Architekturaufgabe. Der hierzu berufene Architekt muss [...] zugleich Städtebauer sein. Das Haus ist der Baustein der Stadt.“
    Felix Genzmer, 1912
  • „Es ist notwendig, dass Architekt und Publikum aufhören, den einzelnen Bau als ein in sich geschlossenes Gebilde zu betrachten. Jeder Bau hat seine Verpflichtung gegen seine Umgebung.“
    Albrecht Erich Brinckmann, 1921
  • „Ohne das Wissen um die Geschichte eines Ortes bleibt Architektur nur an der Oberfläche und kann sich nicht verwurzeln.“
    Christoph Mäckler
  • „Der alte Boden, der die Geschichte so vieler Geschlechter getragen und ertragen hat, soll mit einem Schlag, mit einem Federzug irgendeines Beamten neu und unberührt gemacht werden. Geht damit nicht mehr verloren, als irgendwie gewonnen werden kann.“
    Theodor Fischer, 1922
  • „Es gibt keinen Innenraum ohne Außenraum, es gibt keine Architektur ohne Städtebau, es gibt aber auch keinen Städtebau ohne Architektur.“
    Christoph Mäckler
  • „Dabei ist meist angenommen worden, dass ein Bauwerk erst anfange ein Kunstwerk zu werden, wenn es mehr tue als dem bloßen Bedürfnis zu genügen.“
    Hermann Muthesius, 1908
  • „Die Fassade eines Baublocks hat so eine doppelte Aufgabe zu erfüllen: einmal die hinter ihr liegende Baumasse abzuschließen, deren innere Struktur zu verdeutlichen, dann den Straßenraum zu fassen und ihn als zusammenhängendes Gebilde in Erscheinung zu bringen."
    Albrecht Erich Brinkmann, 1921
  • „Das Haus hat allen zu gefallen. Zum Unterschiede zum Kunstwerk, das niemanden zu gefallen hat. Das Kunstwerk ist eine Privatangelegenheit des Künstlers. Das Haus ist es nicht.“
    Adolf Loos, 1910
  • „Monofunktionalität fördert weder Urbanität noch die Identifikation der Stadtgesellschaft mit ihrer Stadt.“
    Christoph Mäckler