Meldungen
16.04.2019

Baubeginn in der Frankfurter Eichendorffstraße

Im Juni ist Startschuss für den Baubeginn des Mehrfamilienhauses in der Eichendorffstraße im Frankfurter Stadtteil Ginnheim. Das Dichterviertel zeichnet sich immer noch durch eine intakte Gründerzeitbebauung aus, obwohl in den Nachkriegsjahren auch hier einige Bausünden begangen worden sind. Seit den 1990er Jahren bewahrt eine Erhaltungssatzung die städtebauliche Eigenart des Gebiets als gehobenes Wohngebiet und das charakteristische Erscheinungsbild der Wohnbauten. Bei dem Neubau handelt sich um ein zweigeschossiges Wohnhaus mit einem Dachgeschoss mit insgesamt 8 Mieteinheiten und ersetzt an dieser Stelle ein Doppelhaus aus den 1950/60er Jahren. Durch die Ausbildung des Baukörpers und die Verwendung charakteristischer Merkmale, wie z.B. Hochparterre, Gewände, Gesimse und Klappläden bei der Gestaltung der Fassade, fügt sich der Neubau in das Dichterviertel wunderbar ein – es handelt sich um ein Stück Stadtreparatur.

Architekt: Mäckler Architekten
Bauherr Dr. Brand