Meldungen
05.09.2016

2. BA des Freiburger Augustinermuseums fertiggestellt

Das Haus der Graphischen Sammlung ist der zweite Teil des Umbaus des Augustinermuseums. Ebenso wie der erste Bauabschnitt zeichnet sich der Entwurf durch eine innovative Verbindung von Alt und Neu aus. Der Neubau des Hauses der Graphischen Sammlung ist geprägt durch einen Dialog zwischen historischer Bausubstanz und zeitgenössischer Formensprache. In das historische Straßenbild fügt sich der Neubau harmonisch ein: Giebeldächer statt Flachdächer, Vor- und Rücksprünge sowie ein Wechsel der Traumhöhe lassen die Fassade lebendig erscheinen. Mit dem zentralen Wendeltreppenhaus hat Christoph Mäckler eine ästhetische und funktionale Lösung gefunden, um zwischen den verschiedenen Stockwerkhöhen der historischen Bauabschnitte zu vermitteln. In die Wand eingelassene Vitrinen und subtile Lichtregie machen auch das Treppenhaus zum Ausstellungsort.