Meldungen
09.11.2015

Hotel am Friedrichswall Hannover

Aus dem Preisgerichtsprotokoll vom 30.09.2015:

"Die Neukonzeption des Hotels orientiert sich im Aufbau der Fassade wohltuend am Vorhandenen, interpretiert die horizontale Gliederung in angenehmen Maßstab mit Fensterbändern, die im Unterschied zum Bestand vor die Fassade treten und damit dem Korpus eine Ruhe verleihen. Der Neuauftritt im Sockelgeschoß als Zitat auf die Entstehungszeit erscheint freundlich, transparent und wird mit einem großen Eingangsdach geplant. (...) Gewürdigt wird das "Spiel mit der Entstehungszeit" als modernes Haus. Den Abschluss des Gebäudes bildet das Staffelgeschoß, mit einem welligen Dach, das kontrastierend zur kubistischen Grundhaltung des Gebäudes steht. (...)"