Meldungen
19.06.2015

2. Preis im Wettbewerb Neues Quartier an der Wielandstraße Bochum

Nach Aufgabe der Verwaltungsniederlassung Bochum beabsichtigt die RWE Service GmbH, das Grundstück zwischen Wielandstraße, Herderalle und Freiligrathstraße zu veräußern, um hier in Abstimmung mit der Stadt Bochum eine Wohnbebauung zu entwickeln. Der Standort zwischen dem Grünbereich Schmechtings Wiesental und dem Stadtpark Bochum am nördlichen Rand der Innenstadt stellt dabei einen attraktiven Wohnstandort dar.

Für die ca. 19.247 qm große, für die Neubebauung zur Verfügung stehende Grundstücksfläche, wird ein Nutzungs- und Bebauungskonzept mit einer hohen städtebaulichen Qualität erwartet. Es gilt, ein lebendiges Stadtquartier zu entwickeln, das unterschiedliche Wohnformen zulässt und eine hohe Wohnqualität für verschiedenste Zielgruppen bietet.

Das Entwurfskonzept für das Wettbewerbsgrundstück an der Wielandstraße im Bochumer Süden entwickelt ein attraktives neues Wohnquartier, das die spezifischen Eigenschaften der benachbarten Bebauung aufnimmt, weiterentwickelt und sich mit seinen gestalterisch differenzierten Baukörpern harmonisch in den Kontext des Bochumer Stadtteiles Grumme einfügt. In direkter Nachbarschaft zum 1921 erbauten Erbhof, Architekt Paul Mebes, entsteht so ein attraktiver neuer Wohnraum. Das entwickelte Quartier führt den Gedanken der offenen Blockstruktur und der Durchgrünung des Gesamtgebiets fort und tangiert die Verbindungsachsen vom Stadtpark und dem Schmechtings Wiesental.