Meldungen
02.03.2015

Gründungsviertel Lübeck

Beim Ideenwettbewerb für neue Stadthäuser im Gründungsviertel in Lübeck wurde der Entwurf ausgezeichnet, der in unaufgeregter Weise die historischen Altstadthäuser Lübecks aufgreift und in eine zeitgemäße Form überführt.

Architektur und Fassadengestaltung
Grundlegend für den Entwurf der drei Referenzhäuser sind die gestalterischen Grundprinzipien der historischen Straßenfassaden der Stadt Lübeck. Mit besonderem Augenmerk auf Zonierung, Materialität und Farbigkeit, wird eine Sockelzone von mindestens 4,50m Höhe ausgebildet, die sich in Farbigkeit und Textur von der Normalgeschosszone absetzt. Diese ist in hellen, licht- und erdfarbenen Putztönen gehalten, die der Farbgebung des Stadtbilds entsprechen. Ein vorgesetzter Giebel, durch rote Tondachziegel gedeckt, schließt die Fassade nach oben hin ab und betont den Eingang zur großzügigen Laden- und Gewerbefläche im Erdgeschoss. Durch eingesetzte Holzfenster im typischen Lübecker Stil vertikal gegliedert, lässt die Lochfassade im Straßenraum ein lebendiges Licht- und Schattenspiel und im Inneren hochwertige Wohnräume entstehen.

Räumliche Organisation / Innere Erschließung
Es werden urbane Wohnungen mit modernen, flexiblen Grundrissen geschaffen, die vielfältigen Lebensentwürfen und Vorstellungen entsprechen. Die neu geschaffenen 3 - 4 Zimmer Wohnungen sind sowohl für Singles, Paare, als auch Familien geeignet. Zusätzlich ist durch das Weglassen von Wänden auch modernes Loftwohnen denkbar. Auf den sich in den Hinterhof entwickelnden, Rücken an Rücken liegenden Seitenflügeln, bieten Terrassen im 1. OG durch einen Außenraumbezug zusätzliche Wohn- und Aufenthaltsqualität.

Konstruktion
Im Zentrum des Konzepts steht der bewusste Umgang mit der für den Bau und Betrieb des Gebäudes benötigten Energie. Durch mineralisch verputzte Poroton-Ziegelstein-Fassaden wird Nachhaltigkeit gefördert und eine hohe Energieeffizienz gewährleistet. Untergeschoß und Deckenunterkonstruktionen werden entsprechend statischer Vorgaben in Stahlbeton ausgebildet.